dem ursprünglichen Evangelium verbunden 

Google Maps E-mail
formats

Die halbe Menschheit bleibt aufgrund der Coronavirus-Pandemie unter Verschluss

Reuters, 18. April 2019

EREIGNIS

Am Freitag, dem 17. April, zählte man mehr als 150.000 Menschen, die am Coronavirus gestorben waren. US-Präsident Donald Trump warf China vor, es würde das wahre Ausmaß der Todesfälle durch das Coronavirus verschleiern. Dabei kam seine Kritik zu einem Zeitpunkt, an dem Peking bereits die Todeszahlen für Wuhan stark nach oben revidiert hatte. Wuhan ist der Ausgangspunkt der Pandemie.

COVID-19-Todesfälle in den Vereinigten Staaten und in schwer betroffenen Ländern Westeuropas sowie neue Daten von steigenden Infektionen und Todesfällen in Afrika zeigen, dass das Virus auf seinem Marsch um den Globus keinen Kontinent unberührt lässt.

Mehr als die Hälfte der Menschheit – 4,5 Billionen Menschen – saß in ihren Häusern fest, wobei sich zunehmend zeigte, dass die soziale Distanzierung die Pandemie erfolgreich verlangsamt hat. Aber die weit verbreitete Nervosität blieb bestehen, als es um die Fragen ging, wann und wie die weit verbreiteten Eindämmungsmaßnahmen gelockert werden sollten, um die Weltwirtschaft wiederzubeleben, die unter dem „Great Lockdown“, wie der Internationale Währungsfonds es nannte, schwer angeschlagen wurde.

KOMMENTAR

Regierungen auf der ganzen Welt beschäftigen sich mit der Frage, wann das gesellschaftliche Leben wieder in Gang kommen soll. Es ist ein verzwicktes und vielschichtiges Problem, denn sobald der Lockdown gelockert wird, besteht die große Gefahr, dass sich das Virus wieder schneller ausbreitet. Es ist eine schwierige Balance zwischen Leben und Tod, zwischen dem Auftauen der eingefrorenen Wirtschaft und der Verhinderung einer zweiten tödlichen Coronavirus-Welle. Jesus sprach davon, dass die Nationen sich ängstigen und ratlos sein werden (vgl. Lukas 21,25). Die Lexikondefinition von Ratlosigkeit ist die „Unfähigkeit, mit etwas umzugehen oder zu verstehen“. Sicherlich definiert dies die COVID-19-Pandemie, die den Mangel an einer verständigen, einheitlichen Vorgehensweise offenlegt.

Wer hätte sich vorstellen können, dass 4,5 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt in ihren Häusern eingesperrt sein würden und ihr normales, tägliches Leben zum Stillstand kommen würde. Lasst uns diese Zeit nutzen, während wir in unseren geschlossenen Räumen sitzen, um uns in Gebet und Dankbarkeit Gott zuzuwenden!

BIBELZITAT

„Geh hin, mein Volk, tritt ein in deine Zimmer und schließ deine Tür hinter dir zu! Verbirg dich einen kleinen Augenblick, bis die Verwünschung vorübergeht! Denn siehe, der HERR zieht aus seiner Stätte aus, um die Schuld der Erdenbewohner an ihnen heimzusuchen“.

(Jesaja 26,20-21 ELB, revidierte Fassung 2006)