dem ursprünglichen Evangelium verbunden 

Google Maps E-mail
formats

Fünf Tote durch Attacken in Tel Aviv und der West Bank

Daily Telegraph, 1. November 2015

 

Ereignis:

Israel hat einen der blutigsten Tage der letzten Monate erlebt, zwei Israelis wurden in Tel Aviv erstochen und drei andere wurden in einer Schießerei in der West Bank getötet. Ein Israeli, ein Palästinenser und ein 18-jähriger amerikanischer Tourist namens Esra Schwarz wurden am Donnerstagabend getötet, als ein Palästinensischer Schütze aus einem Auto heraus das Feuer eröffnete, bevor er ein anderes Fahrzeug rammte. Die Attacke ereignete sich in der Israelischen Siedlung Gusch Ezion, südlich von Jerusalem, nur Stunden nachdem ein anderer Palästinenser zwei Israelis durch Messerstiche vor einem Bürogebäude in Tel Aviv tötete. Die Angreifer beider Attacken wurden von Israelischen Sicherheitskräften festgenommen. Der Tod der drei Israelis und zweier Zivilisten bedeutet die höchste Zahl von Toten an einem Tag, seit Ausbruch der Gewalt im Oktober.

 

Kommentar:

Im letzten Monat haben Palästinensische Attentäter, bewaffnet mit Messern, Autos und manchmal mit Schusswaffen Israelische Soldaten und Zivilisten fast täglich angegriffen. Israel hat darauf mit Straßensperren und nächtlichen Durchsuchungen im palästinensischen Ost-Jerusalem und der West Bank geantwortet. Laut der Israelischen Regierung erhöhen die Anschläge am Donnerstag die Zahl der Israelischen Opfer nun auf 17 seit dem 1. Oktober. Der Israelische Premierminister Benjamin Netanjahu sagt, es wäre „Blindheit und Heuchelei“, die Anschläge nicht mit der gleichen Vehemenz wie das Massaker in Paris zu verurteilen. „Derjenige, der die Attacken in Paris verurteilt, müsse auch die Attacken in Israel verurteilen. Es ist der gleiche Terror. Wer das nicht tut, ist ein Heuchler und blind“ so Netanyahu. Hier sehen wir, wie die Ereignisse in Israel außer Kontrolle geraten können. Bevor Russland ins gelobte Land einfällt, wird es zuvor zum Krieg zwischen Israel und seinen unmittelbaren Nachbarn kommen.

 

Bibelzitat:

Sacharia 12,2-3:

2 Siehe, ich mache Jerusalem zu einer Taumelschale für alle Völker ringsum. Und auch über Juda: Es wird in Bedrängnis geraten zusammen mit Jerusalem.

3 Und es wird geschehen an jenem Tag, da mache ich Jerusalem zu einem Stemmstein für alle Völker: alle, die ihn hochstemmen wollen, werden sich wund reißen.

 

Mit den Völkern ringsum sind nicht Iran oder Russland sondern nur die unmittelbaren Nachbarn gemeint.