dem ursprünglichen Evangelium verbunden 

Google Maps E-mail
formats

IS plant Drohnen für Atomangriff auf den Westen einzusetzen

Daily Telegraph, 1. April 2016

 

Ereignis:

David Cameron warnt davor, dass IS-Terroristen planen, Drohnen einzusetzen, möglicherweise um radioaktives Material über westliche Städte zu verteilen – ein Angriff mit einer sogenannten „schmutzigen Bombe“. Die Anführer vieler Länder sind besorgt, denn Dschihadisten können einfache Drohnen problemlos online erwerben und damit radioaktives Material direkt in die Herzen der Großstädte transportieren. Durch einen solchen Schlag wäre es ihnen möglich, tausende Menschen zu töten.

Der Premierminister warnte, die Gefahr, der Islamische Staat in Irak und der Levante (ISIL) könne radioaktives Material in die Hände bekommen, sei „nur zu real“. Um zu besprechen, wie man auf einen solchen Angriff reagieren sollte, traf Mr. Cameron am Freitag wichtige Führungspersönlichkeiten, wie beispielsweise die Präsidenten von Amerika, Frankreich und China. Dort wurden sie gebeten an „Kriegsspielen“ teilzunehmen und so zu simulieren, wie sie sich in einer solchen Situation verhalten würden. Ein sehr ungewöhnlicher Schritt, der darauf zurückzuführen ist, dass die Bedrohung durch die ISIL als äußerst ernst eingestuft wurde. Berichten zufolge tauchte nämlich Videomaterial auf, das die Terroristen beim Benutzen solcher Drohnen zeigt.

 

Kommentar:

Es wird angenommen, dass es dem IS gelang rund 90 Pfund Uran von geringer Qualität aus der Universität in Mossul (Irak) zu erbeuten, als sie die Stadt im Jahr 2014 einnahmen. Da das Material nur niedrig-angereichert ist, würde es im Falle einer Freisetzung jedoch vermutlich mehr Panik als Schaden verursachen. In Europa wurde die Angst davor noch zusätzlich durch angebliche Infiltrierungsversuche von Atomkraftwerken weiter angefacht. In diesem Zusammenhang erklärte Mr. Cameron den Journalisten in Washington, D.C., dass die Bedrohung eines Atomangriffs durchaus real sei. Während des Atomgipfels kam heraus, dass U.S.-Kommandos dazu ausgebildet wurden, radioaktive Bomben zu beschlagnahmen und sie zu deaktivieren.

Wir leben wahrlich in einer Zeit, in der die Menschen vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die über die ganze Erde kommen sollen. Jesus sagte, wenn die Welt in Furcht lebt (das Wort bedeutet in Wirklichkeit Schrecken) werden die Menschen ihn zur Erde zurückkehren sehen…

 

Bibelzitat:

„Und die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die kommen sollen über die ganze Erde; denn die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen. Und alsdann werden sie sehen den Menschensohn kommen in einer Wolke mit großer Kraft und Herrlichkeit. Wenn aber dieses anfängt zu geschehen, dann seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.“

Lukas 21,26-28