dem ursprünglichen Evangelium verbunden 

Google Maps E-mail
formats

Migration westeuropäischer Juden nach Israel erreicht „Allzeithoch“

Associated Press, 14. Januar 2016

 

Ereignis:

Diesen Donnerstag erklärte eine führende Non-Profit-Organisation, dass die Migration westeuropäischer Juden nach Israel eine Rekordhöhe erreicht habe. Dies sei auf den Anstieg antisemitischer Übergriffe zurückzuführen, in Folge derer Frankreichs angeschlagene jüdische Gemeinde sogar schon überlegt, das Tragen der Kippas zur eigenen Sicherheit zu unterlassen. Die Jewish Agency for Israel, welche eng mit der israelischen Regierung zusammenarbeitet und als Bindeglied für Juden auf der ganzen Welt fungiert, berichtete der Associated Press, dass allein im Jahr 2015 9.880 westeuropäische Juden nach Israel auswanderten – das ist der höchste Wert, der jemals in einem Jahr erfasst wurde. Diese Zahl überschreitet den im Vorjahr gemessenen Wert um zehn Prozent und ist im Vergleich zum Jahr 2013 sogar um das Doppelte angestiegen. Die meisten jüdischen Auswanderer, knapp 8.000, stammen ursprünglich aus Frankreich, wo die Zunahme an antisemitischen Attacken das Sicherheitsgefühl der weltweit drittgrößten jüdischen Bevölkerungs-gruppe zerstörte.

 

Kommentar:

„Dass eine Rekordzahl von europäischen Juden das Gefühl hat, Europa ist nicht mehr ihre Heimat, sollte europäische Führer alarmieren und als Weckruf an alle dienen, die um die Zukunft Europas besorgt sind“, sagte der Vorsitzende der Jewish Agency, Natan Sharansky, in Jerusalem. „Gleichzeitig ist die Tatsache, dass Israel das beliebteste Auswanderungsziel für europäische Juden ist, um sich dort eine bessere Zukunft aufzubauen, auch ein Ausdruck der Würdigung des attraktiven Lebens in Israel und der Werte, welche der israelische Staat verkörpert.“

Die Juden neigen dazu, nur dann nach Israel zurückzukehren, wenn sie verfolgt werden. Sie wandern nicht in ein anderes Land aus, sondern entscheiden sich dafür, in „das Land“ zu ziehen. Ohne den Holocaust wäre der israelische Staat nicht wieder erstanden. All die Schrecknisse dieser Verfolgung bewirkten bei den Überlebenden den Wunsch, dorthin zurückkehren zu wollen. Gott sagt, dass er sein Volk (die Juden) wieder nach Israel sammeln wird. Dieser Prozess setzt sich noch heute fort…

 

Bibelzitat:

„Und ich werde meinen großen, unter den Nationen entweihten Namen heiligen, den ihr mitten unter ihnen entweiht habt. Und die Nationen werden erkennen, dass ich der HERR bin, spricht der Herr, HERR, wenn ich mich vor ihren Augen an euch als heilig erweise. Und ich werde euch aus den Nationen holen und euch aus allen Ländern sammeln und euch in euer Land bringen.“

– Hesekiel 36,23.24